Google-Mail und Online-Office - Update

PC, Hardware, Software, Sicherheit

Moderatoren: Peter Keller, Hartmut Winter

Google-Mail und Online-Office - Update

Beitragvon Hartmut Winter » Mi 7. Feb 2007, 12:52

Update: Googlemail jetzt für alle freigeschaltet!

Thunderbird 1.5.0.9 erschienen und mit ziemlich gutem Kalender.


Das jetzt in Deutsch vorhandene Online Office schaut gut aus. Bei der Textverarbeitung und Tabellenkalkulation hat man sich in 3 Minuten eingearbeitet. Das speichern funktioniert z.B. als doc, rtf, odt + html ...

In dem Bericht steht auch, dass Googlemail jetzt für jeden zugängig ist - ohne Anmeldung! Allerdings stimmt dies momentan noch nicht! Wie gehabt, nur mit Einladung. Das wird sich wohl noch in Kürze ändern.

Ich benutze Googlemail seit ein paar Wochen und bin begeistert. Alle anderen Mailadressen (web.de) usw. verwaltet ich ebenfalls darüber. Und der Speicherplatz wächst und wächst ...

Bei den Kommentaren findet sich auch ein interessanter Hinweis, den ich getestet habe - und der auch funktioniert: Ist einem die Mailadressenänderung "...@googlemail.com" zu lang (und eine andere bekommt man in D nicht), so kann man sich dennoch anmelden und danach seine Offizielle eMailadresse als "name@gmail.com" bekannt geben. Die Mails werden dann ganz korrekt an "name@googlemail.com" zugestellt.

Wer bis zur offiziellen Freischaltung "für alle" nicht warten möchte, kann mich unter "winter.hartmut@gmail.com" anschreiben - schicke dann eine Einladung.


http://www.heise.de/newsticker/meldung/84890

Gleich mehrere Online-Anwendungen hat Google heute hierzulande mit neuen Funktionen versehen. So hat das Unternehmen seine Online-Office-Anwendungen nun eingedeutscht. Wer von Deutschland aus die Adresse von Google Docs & Spreadsheets aufsucht, wird jetzt bei "Google Text & Tabellen" empfangen. Google Docs & Spreadsheets besteht aus einer selbstentwickelten Web-Tabellenkalkulation und der Anfang 2006 zugekauften Online-Textverarbeitung Writely.

Googles Freemailer Google Mail ist nun auch hierzulande für jedermann frei zugänglich. Bislang war für die Registrierung bei dem Dienst, um den in Europa nach wie vor ein Markenrechtsstreit andauert, eine Einladung notwendig. Neu ist ebenfalls die Anwendung Google Mail für Handys, mit der Nutzer mit mobilen Geräten ihre bei Google Mail lagernden Nachrichten abrufen können sollen. Bislang war der mobile Mailclient nur auf dem amerikanischen Markt verfügbar.

Die Bedienung von Google Mail für Handys soll sich so ähnlich gestalten, wie die des Webdienstes. Der mobile Mailer soll sich laut Hersteller automatisch mit dem web-basierten Google Mail-Konto synchronisieren und E-Mail-Anhänge wie Fotos, PDF- und Textdokumente auf dem mobilen Gerät anzeigen können. Das kostenlose Programm für Java-fähige Geräte steht kostenlos mit dem Handy unter http://googlemail.com/app beziehungsweise www.google.de/mobile/ zum Herunterladen bereit. (jo/c't) [/u]
Benutzeravatar
Hartmut Winter
Site Admin
 
Beiträge: 204
Registriert: Do 3. Feb 2005, 21:18
Wohnort: 35102 Lohra

Beitragvon Hartmut Winter » Fr 9. Feb 2007, 14:13

Update: Googlemail jetzt für alle freigeschaltet!

Thunderbird 1.5.0.9 erschienen und mit ziemlich gutem Kalender.
Benutzeravatar
Hartmut Winter
Site Admin
 
Beiträge: 204
Registriert: Do 3. Feb 2005, 21:18
Wohnort: 35102 Lohra

Re: Google-Mail und Online-Office - Update

Beitragvon mellerhannes » Mo 12. Feb 2007, 22:34

Hartmut Winter hat geschrieben:Ich benutze Googlemail seit ein paar Wochen und bin begeistert. Alle anderen Mailadressen (web.de) usw. verwaltet ich ebenfalls darüber.


Hallo,
ich habe bei Google auch einen Mailkasten. Ich verstehe das jetzt so, dass Google die Mails von anderen Accounts sammeln kann. Das wäre praktisch, gerade weil man bei Google ja viel Speicherplatz hat und man unterwegs dann nur noch ein Postfach abfragen muß (schönen Gruß an simyo & co. mit dem neuen Datentarif 24ct./MB). Ich finde das aber nirgends in den Einstellungen. Man kann die Mails nur an andere Accounts weiterleiten... Bin ich blind? Wie gehts? Vielen Dank schon mal!
Benutzeravatar
mellerhannes
 
Beiträge: 47
Registriert: Di 13. Sep 2005, 21:37
Wohnort: Münzenberg-Gambach

Beitragvon Hartmut Winter » Mo 12. Feb 2007, 23:42

Auch Hallo,

bei web.de und all den Anderen muß man eine Weiterleitung an "name@googlemail.com" (oder: name@gmail.com) einrichten und dann wird eben alles sofort an die Googleadresse geschickt.

Dort klickt man ganz oben rechts auf "Einstellungen" und dann auf "Konten". Bei den Konten erfasst man all seine Mailadressen und wenn von einer solchen eine weitergeleitete Mail eintrifft und man klickt auf Antworten, so wird diese mit der Ursprungsadresse beantwortet oder man wählt die Option "Immer von meiner Standardadresse aus antworten (derzeit ...)

Umgekehrt geht das auch. Man leitet ganz normal weiter und kann ein Kopie der Mail im Postfach behalten.

Oben Links die Textverarbeitung und Tabellenkalkulation sowie der Kalender und auch "Weiter>", das bietet schon einiges ...
Benutzeravatar
Hartmut Winter
Site Admin
 
Beiträge: 204
Registriert: Do 3. Feb 2005, 21:18
Wohnort: 35102 Lohra

Beitragvon mellerhannes » Di 13. Feb 2007, 17:45

Bei Web.de ist das kein Problem - die Weiterleitung ist m.E. sogar die bessere Lösung, weil die sofort ausgeführt wird, wenn die Mail eintrifft. Beim Sammeln hingegen können da ja ein paar Stunden bis zu einem ganzen Tag vergehen.

Konkret ist es aber bei meinem GMX-Account nicht möglich, Mails weiterzuleiten, der kann nur sammeln. Da GMX aber keine WAP-Zugriff fürs Handy anbietet, nutzt mich das nichts.
Jetzt könnte ich von Web.de GMX einsammeln lassen - dort hat man aber nur 12 MB und außerdem sammelt Web.de viel zu selten - ich glaube nur einmal am Tag.

Sehr wahrscheinlich läßt sich das ganze über einen kostenpflichtigen Dienst realisieren, dafür nutze ich das aber zu selten.
Benutzeravatar
mellerhannes
 
Beiträge: 47
Registriert: Di 13. Sep 2005, 21:37
Wohnort: Münzenberg-Gambach

Beitragvon Hartmut Winter » Di 13. Feb 2007, 21:51

mellerhannes hat geschrieben:
Konkret ist es aber bei meinem GMX-Account nicht möglich, Mails weiterzuleiten, der kann nur sammeln.


Bei GMX funktioniert die Weiterleitung auch - ist aber etwas versteckt!

Unter dem Menüpunkt "E-Mail" den Punkt "Filterregeln" anklicken, im nächsten Fenster den 1. Punkt "Alle neuen Mails" anklicken, dann unten auf "weiter" klicken und im nächsten Fenster den Punkt 6 "Kopie an eine andere Adresse weiterleiten" die Weiterleitungsadresse eingeben (+ "hinzufügen") und evtl. als Punkt 5 noch "Per SMS benachrichtigen" wählen. Im nächsten Fenster gibt man noch irgendeinen Namen für die Filterregel ein + "Filter speichern" und fertig.
Benutzeravatar
Hartmut Winter
Site Admin
 
Beiträge: 204
Registriert: Do 3. Feb 2005, 21:18
Wohnort: 35102 Lohra

Beitragvon mellerhannes » Mi 14. Feb 2007, 20:51

... und funktioniert 8) :D

Super - herzlichen Dank!
Benutzeravatar
mellerhannes
 
Beiträge: 47
Registriert: Di 13. Sep 2005, 21:37
Wohnort: Münzenberg-Gambach

Beitragvon ich » Mi 21. Feb 2007, 21:57

Ich habe nur an die ganzen "klartext Daten" gedacht, die Google mit dem Sammeln erhält. :lol:
http://netzpolitik.org/2007/wie-teuer-sind-eure-daten/
http://netzpolitik.org/2007/bequemlichk ... atsphaere/
(\_/)
(o.o)
(> <)
ich
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 22. Okt 2005, 18:24

Beitragvon mellerhannes » Do 22. Feb 2007, 20:22

Und nu? Alle Mailkästen abmelden oder sind die Freunde von United Internet (web.de, gmx ...) die Guten und gucken nicht nach?
Also alles verschlüsseln? Es ist wie immer: Wir könnten uns erfolgreich dagegen wehren, aber wir tun es nicht, weil zu wenige mitmachen.
Benutzeravatar
mellerhannes
 
Beiträge: 47
Registriert: Di 13. Sep 2005, 21:37
Wohnort: Münzenberg-Gambach

Beitragvon ich » Fr 23. Feb 2007, 18:01

mellerhannes hat geschrieben:Es ist wie immer: Wir könnten uns erfolgreich dagegen wehren, aber wir tun es nicht, weil zu wenige mitmachen.

Hast du ein PGP/GPG Schlüsselpaar oder ein Zertifikat? Wenn nicht, dann solltest du mal über diese Aussage nachdenken.

mellerhannes hat geschrieben:Alle Mailkästen abmelden oder sind die Freunde von United Internet (web.de, gmx ...) die Guten und gucken nicht nach?

Habt ihr nicht eure eigenen Mailserver zu Hause laufen?
Warum sollten die nicht nachgucken? Die machen sich nichtmal strafbar wenn sie die Nachrichten durchforsten. Im Gegenteil, es wird ja bereits praktiziert: Stichwort SPAM-Filter und Viren-Scanner.
(\_/)
(o.o)
(> <)
ich
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 22. Okt 2005, 18:24

Beitragvon mellerhannes » Fr 23. Feb 2007, 21:34

ich hat geschrieben: Hast du ein PGP/GPG Schlüsselpaar oder ein Zertifikat? Wenn nicht, dann solltest du mal über diese Aussage nachdenken.

Wenn ich nicht irre (hab mich allerdings wirklich noch nicht damit beschäftigt), muß der Gegenüber das auch haben, um die Mail wieder entschlüsseln zu können. Bei bekannten Mailpartnern mag das vielleicht noch zu realisieren sein, aber mal eine Mail an eine Firma, schon ist es wieder vorbei. Oder liege ich falsch - wäre ja schön?

ich hat geschrieben: Warum sollten die nicht nachgucken? Die machen sich nichtmal strafbar wenn sie die Nachrichten durchforsten. Im Gegenteil, es wird ja bereits praktiziert: Stichwort SPAM-Filter und Viren-Scanner.

Eben drum! Also warum kreidest Du das dann Google an, wenn die nachgucken?
Benutzeravatar
mellerhannes
 
Beiträge: 47
Registriert: Di 13. Sep 2005, 21:37
Wohnort: Münzenberg-Gambach

Beitragvon ich » Sa 24. Feb 2007, 09:40

mellerhannes hat geschrieben:Wenn ich nicht irre (hab mich allerdings wirklich noch nicht damit beschäftigt), muß der Gegenüber das auch haben, um die Mail wieder entschlüsseln zu können. Bei bekannten Mailpartnern mag das vielleicht noch zu realisieren sein, aber mal eine Mail an eine Firma, schon ist es wieder vorbei. Oder liege ich falsch - wäre ja schön?

Naja, wird wohl etwas am Thema des Threads vorbeigehen das hier zu erklären. Das mit Firmen ist machbar und wird auch eingesetzt in bestimmten Bereichen.
Ich sag einfach mal: Web Of Trust.

mellerhannes hat geschrieben:Eben drum! Also warum kreidest Du das dann Google an, wenn die nachgucken?

Ich hab 's ja nicht Google angekreidet, ich wollte nur, dass man mal drüber nachdenkt. Nur weil eine fremde Person den privaten Brief, der persönliche Daten enthält, schon gelesen hat gibt man sie ja nicht einer zweiten Unbekannten.
(\_/)
(o.o)
(> <)
ich
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 22. Okt 2005, 18:24

Googlemail. Bild.T-Online sagt ...

Beitragvon Hartmut Winter » Di 27. Feb 2007, 03:20

Ab jetzt für alle verfügbar
So gut ist Googles neuer E-Mail-Dienst
Von ANDREAS KOESLER

Mehr als zwei Jahre befand sich Google Mail in der geschlossenen Testphase. Jetzt gibt's den E-Mail-Dienst für alle. Bild.T-Online sagt, was das Mail-Programm kann und ob es sich lohnt.

„Google Mail“ platziert sich mit seinen vielfältigen Funktionen ganz weit vorn unter den kostenlosen Mail-Programmen. Die Funktionen von „Google Mail“ wirken sehr ausgereift und durchdacht. Die Vorteile gegenüber vielen anderen kostenlosen Mail-Providern:

● Nachrichten können über einen sogenannten POP3-Server direkt in entsprechenden Programmen wie Outlook mit einem Knopfdruck abgerufen werden. So müssen Sie für Ihre Mails nicht jedes Mal extra auf die Web-Seite von „Google Mail“ surfen.

● Umfangreiche Filter- und Suchfunktionen sollen Ordnung in Ihr bis zu 2,8 Gigabyte großes Postfach bringen. Diese unglaubliche Menge an Speicher steht nämlich jedem Nutzer zur Verfügung.

● Nachrichten werden automatisch auf Viren untersucht.

(Googlemail bietet noch wesentlich mehr!)

Doch es gibt auch Nachteile: Datenschützer warnen vor „Google Mail“. Der Service finanziert sich über Werbung, die passend zum Inhalt der privaten E-Mails geschaltet und damit auf die Interessen des Nutzers zugeschnitten ist. Offiziell werden diese Daten nicht ausgewertet und weitergereicht, aber der Surfer gibt unter Umständen mehr Informationen preis, als ihm lieb ist. (Nach Adam Riese ist dies 1 Nachteil, aber wer erwartet schon von Bild, dass sie rechnen können.) :D

Fazit: Bislang befindet sich der Mail-Dienst zwar noch in der „Betaphase“ (Testphase), doch wer auf der Suche nach einem kostenlosen E-Mail-Service ist, sollte sich „Google Mail“ auf jeden Fall genauer ansehen. Bei vertraulichen Unternehmensinformationen sollten Sie sich allerdings nach einer Alternative umsehen. Aber das gilt auch für alle anderen kostenlosen E-Mail-Dienste.

Und zuletzt noch das Wort zum Dienstag:
"Liegt irgendwo ein Haufen Sch....., sitzen 1 Million Fliegen drauf, kommt immer noch eine vorbei und meint: "Mensch, da muss doch was dran sein!" :twisted:
Benutzeravatar
Hartmut Winter
Site Admin
 
Beiträge: 204
Registriert: Do 3. Feb 2005, 21:18
Wohnort: 35102 Lohra

Beitragvon Ralf Wolny » Di 27. Feb 2007, 07:28

Der Service finanziert sich über Werbung, die passend zum Inhalt der privaten E-Mails geschaltet und damit auf die Interessen des Nutzers zugeschnitten ist. Offiziell werden diese Daten nicht ausgewertet und weitergereicht, aber der Surfer gibt unter Umständen mehr Informationen preis, als ihm lieb ist.


Wobei man die Werbung mit der Firefox-Extension Customize Google (http://www.erweiterungen.de/detail/CustomizeGoogle/) entfernen kann ;)
Ralf Wolny
Moderator
 
Beiträge: 128
Registriert: Sa 5. Feb 2005, 11:52
Wohnort: Bottenhorn

Google Kalender in Endlosschleife

Beitragvon Hartmut Winter » Do 1. Mär 2007, 01:37

Gelegentlich lässt sich der Kalender von Googlemail nicht aufrufen. Es erscheint eine Fehlermeldung, dass die Umleitung in eine Endlosschleife erfolgt ...

Lösung:
Wenn Sie Firefox verwenden folgen Sie bitte diesen Schritten:

1. Wählen Sie nochmals den Menüeintrag "Einstellungen".
2. Klicken Sie auf die Registerkarte "Datenschutz", wenn diese noch nicht ausgewählt ist.
3. Klicken Sie unter der Überschrift "Cookies" auf "Cookies löschen".
4. Klicken Sie auf "OK".

In den 2er Versionen löscht man alles bei "Ausnahmen..." und "Cookies anzeigen..."

Cookies behalte ich bis "Firefox geschlossen wird"
Benutzeravatar
Hartmut Winter
Site Admin
 
Beiträge: 204
Registriert: Do 3. Feb 2005, 21:18
Wohnort: 35102 Lohra

Nächste

Zurück zu Hardware, Software, Sicherheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron